Warum man leere Versprechen vermeiden sollte

Transparenz und Vertrauen spielen eine immer bedeutendere Rolle. Diskrepanzen in der Kommunikation wie Lügen, Unehrlichkeit, Ungenauigkeit, Täuschungen und Inkonsistenzen können heute noch viel schneller als früher Misstrauen entstehen lassen und Images stark beeinflussen.

Consistency

Günter Bentele nannte schon 1994 die Grundbedingung für langfristige Erfolge bei der Vertrauenswerbung:

Vertrauen kann langfristig nur dann aufrecht erhalten werden, wenn nicht nur behauptet wird, dass man Vertrauen will, dass man glaubwürdig sei, sondern wenn eine Repräsentationsbeziehung zwischen Information und zugrundeliegenden Sachverhalten/Ereignissen sowie ein Konsistenzverhältnis zwischen Information und Handeln, zwischen Normen und tatsächlichen Handlungen, etc. auch tatsächlich vorhanden ist und wahrgenommen werden kann.

Jeder sollte sich also bewusst sein, dass Konsistenz unabdingbar für nachhaltigen Erfolg ist. Wer oder was nicht konsistent ist, wird gejagt, geächtet, angeprangert und ausgegrenzt. Bei Unternehmen sind in der Folge Vertrauen, Reputation, Unternehmenswert und letztlich der langfristige Erfolg in Gefahr.

Immer noch lesenswert:

Bentele, Günter (1994): Öffentliches Vertrauen. Normative und soziale Grundlage für Public Relations. In: Armbrecht, W./Zabel, U. (Hrsg.): Normative Aspekte der Public Relations. Opladen, 131-158.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s