Hall of Shame – Preise für das Negativimage

??ffentliche Akzeptanz ist??nicht ein beil??ufiges ???Etwas???, sondern geht konstitutiv in die Wertsch??pfung eines Unternehmens ein. Auch f??r Personen des ??ffentlichen Lebens und Privatmenschen sind Image und Reputation entscheidend f??r Akzeptanz oder Ablehnung. Plakative Beispiele hierf??r sind so genannte Negativpreise??oder Antiauszeichnungen. Die Initiatoren??wollen??damit??in der ??ffentlichkeit das Bewusstsein f??r Missst??nde??und Fehlverhalten schaffen oder st??rken, auch auf lokaler und regionaler Ebene.??Kein Wunder, dass??die Preisverleihung meist in Abwesenheit der Preistr??ger stattfindet.

Dislike

Die Liste??solcher Auszeichnungen ist lang. Hier einige Beispiele f??r Preise, auf die jedes Unternehmen sicher sehr gerne verzichtet:

Internationale Negativpreise

  • Public Eye Award (Unternehmensverantwortung/Corporate Social Responsibility), vergeben von der Veranstaltung Public Eye on Davos (Schweiz)
  • Roger-Award (Kapitalgesellschaften, Neuseeland)
  • Stella Award (Schadenersatzklagen und Gerichtsurteile, USA)

In mehreren L??ndern vergebene Negativpreise

Deutsche Negativpreise

Niemand??kann von einem Unternehmen erwarten, dass es perfekt ist. Aber es wird am Umgang mit Problemen gemessen. Ein gradliniger, offener und glaubw??rdiger Umgang mit eigenem Fehlverhalten und Missst??nden??ist daher besonders wichtig. Transparenz und Vertrauen spielen??eine??bedeutende Rolle, um nicht eines Tages in der Liste der Preistr??ger aufzutauchen.??

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s