Keep it short and simple

Die in deutschen Telefonzellen platzierten Schilder mit roter Aufschrift waren unübersehbar:

Fasse_dich_kurz

Fasse dich kurz“ mahnten sie bis in die 1970er Jahre.  Auch heute, weit nach der Blütezeit der gelben Fernsprechhäuschen gilt: „Brevity is the soul of wit„. Im Deutschen sagen wir: „In der Kürze liegt die Würze„. Bei Twitter gilt diese Devise bei maximal 140 Zeichen seit 2006. Waren Internet-Adressen vorher ellenlang, bestehen sie jetzt nur noch aus wenigen Buchstaben und Zahlen: http://bit.ly/jAwIpL Auch auf Facebook haben Beiträge mit 80 oder weniger Zeichen eine um 27% höhere Engagement Rate, hat eine Studie gezeigt. Hier wird einmal mehr deutlich, dass es eine Kunst ist, sich kurz zu fassen und zugleich verständlich und gut auszudrücken. „Keep it short and simple!„, heißt die zeitlose Devise – erst recht in einer sich beschleunigenden Medienwelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s