Tweet des Tages: #Gefeuert

Gekündigt via Twitter? Was war passiert? Ein Teenager sollte eigentlich am 8. Februar 2015 bei einem Pizza-Lieferdienst in Mansfield/Texas anfangen. Doch so weit kam es erst gar nicht. Der Teenager wurde gefeuert, nachdem er getwittert hatte:

„Bäh! Morgen beginne ich diesen verf… Schei… Job.“

cella2

Kurz nachdem die Lästerei in die Welt hinausposaunt wurde, kam der Boomerang zurück. Ihr Beinahe-Boss twitterte prompt zurück:

„Und … Nein, du fängst diesen schei… Job heute nicht an! Du bist gefeuert! Viel Glück mit deinem kein-Geld-kein-Job-Leben!“

Etwas mehr als 55.000 Einwohner zählt Mansfield. Mit dieser Aktion wurde der Teenager aber nicht nur in der Stadt bekannt. Weit über die Staatsgrenzen hinaus erhielt er hohe Aufmerksamkeit.

Kanada

Dominikanische Republik

Brasilien

Mexiko

Venezuela

Peru

Argentinien

China

Malaysia

Vietnam

Indonesien

Pakistan

Deutschland

Belgien

England

Schottland

Irland

Spanien

Marokko

Ägypten

Kenia

Saudi-Arabien

Dubai

Südafrika

Australien

Neuseeland

 

Insgesamt rief die außergewöhnliche Kündigung gemischte Reaktionen hervor. Viele Nutzer zeigten Verständnis für die Entscheidung des Vorgesetzten. Er habe „genau das Richtige“ getan. „Warum sollte sie noch eine Chance bekommen, wenn sie sich so anstellt?“

Andere sind nicht so streng mit dem Teenager: „Kopf hoch, Lektion gelernt. Du findest einen neuen Job.“

 

 

Übrigens: Wer gerade so alles seinen Job hasst, erfährt man hier: in Echtzeit…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s