Hochachtung auf den Titelseiten

Angela Merkel ist vom Time-Magazine als „Person of the Year 2015“ ausgezeichnet worden.

Es stimmt, dass es dem Time-Magazine nicht allein um eine Auszeichnung des Guten, Edlen und Schönen geht. Die Redaktion in New York kürt diejenigen, die den größten Einfluss auf das Weltgeschehen hatten – im Positiven wie im Negativen. So verwundert es nicht, dass Adolf Hitler (1938), Josef Stalin (1939, 1942) und Ajatollah Khomeini (1979) schon Personen des Jahres waren und dass Abu Bakr al-Bagdadi Platz 2 in 2015 belegt. (Übrigens auch du, geneigter Leser, warst schon Person des Jahres.)

Ob Negativauszeichnung oder nicht: die jeweilige Begründung des Magazins gibt den Ausschlag. Angela Merkels politischer Stil sei es lange gewesen, keinen zu haben. Kein Charisma, kein Flair, nur Machtwille und wissenschaftliche Datenbesessenheit, schreibt Time-Herausgeberin Nancy Gibbs. In der Zeit der Krisen sei sie jedoch zur Handelnden geworden. Man könne mit Merkel übereinstimmen oder auch nicht. Sie habe aber auf jeden Fall nicht den einfachen Weg gewählt. Menschlichkeit, Großzügigkeit und Toleranz – dafür trete die Kanzlerin ein.

Schon desöfteren hoben Zeitschriften die Bundeskanzlerin auf ihre Titelseiten. Und nicht zum ersten Mal sind die Redaktionen mit Hochachtung erfüllt, wie meine Zusammenstellung zeigt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s